Samstag, 25. November 2017

Geschichten aus Einbeck - Silvesternacht 1925/26

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 
Die Pohlsche Mühle am Benser Tor.
 
Sie wurde in der Silvesternacht 1925/26 durch ein Feuer vernichtet. Als erste entdeckten die "Wandervögel", die im Diekturm den Jahreswechsel feierten, den Brand.
Zwei von ihnen liefen zur Polizeiwache auf dem Hallenplan, um das Feuer zu melden. Der diensthabende Wachtmeister glaubte zuerst an einen Silvesterscherz, ehe er den Alarm auslöste und damit die Einbecker Feuerwehr, die in ihrem "Stammlokal Ahlswede" Silvester feierte, aus ihrer Stimmung riß.
Da die Eheleute Pohl zum Gottesdienst in der Kirche waren, befanden sich die Kinder und die Großmutter allein in der brennenden Mühle. Sie wurden von den "Wandervögeln" gerettet.
 
Heute befindet sich an der gleichen Stelle die Einbecker Feuerwache.
Quelle: "Einbeck gestern" von Erich Strauss

DruckenE-Mail

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online