Donnerstag, 06. August 2020

Verschiedenes

JF Infotag 2011

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Jugendfeuerwehr Einbeck präsentierte sich der Öffentlichkeit

 

Stadtjugendwart Maik Thebes zeigte sich beeindruckt / Vorführungen

 

 

Im Rahmen der Jugendarbeit und im Anbetracht der Tatsache, dass die aktiven Feuerwehrleute immer weniger werden und dringend Nachwuchs benötigt wird, entschlossen sich die Jugendwarte der Schwerpunktfeuerwehr Einbeck, Daniel Taufall und Florian Effenberger, auf dem Gelände der FTZ in Einbeck einen Informationstag abzuhalten. Viele Jugendliche waren mit ihren Eltern erschienen um sich über eine Jugendfeuerwehr Informationen einzuholen. Die Begeisterung bei den Kindern und Jugendlichen waren sehr groß und man hörte es dann auch schon immer wieder: "Mama, ich will auch in die Jugendfeuerwehr".

 

Einbeck (pk). Bei nicht immer strahlendem Sonnenschein konnten Groß und Klein die Feuerwehrtechnik hautnah am Sonnabend bei der Einbecker Jugendfeuerwehr erleben, das Feuerwehrgebäude besichtigen oder bei einer Bratwurst mit den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr plaudern. Sie informierten über den Alltag und die Besonderheiten ihrer Freiwilligen Feuerwehr. Da in der letzten Zeit viele Mitglieder der Jugendfeuerwehr das 17. Lebensjahr überschritten haben und in die Erwachsenengruppe zur aktiven Feuerwehr wechselten, braucht die Jugendfeuerwehr der Schwerpunktfeuerwehr Einbeck junge Kameraden zur Verstärkung ihrer Jugendwehr.

 

Feuerwehr-Jugendwart Daniel Taufall betonte: „Wir lernen den jungen Feuerwehrkameraden die Aufgaben der Feuerwehr kennen, üben Löscheinsätze und können Auszeichnungen wie die Leistungsspange erlangen“. Außerdem machen wir Ausflüge und sind bei Zeltlagern dabei, um den Zusammenhalt zu fördern. Jugendliche ab zehn Jahren lernen in der Jugendfeuerwehr, wie man erste Hilfe leistet und wie man einen Entstehungsbrand löscht. An Einsätzen teilnehmen dürfen sie aber nicht. In Wettbewerben mit anderen Jugendfeuerwehren üben sie das Gelernte und haben gemeinsam Spaß bei verschiedenen Freizeitaktivitäten betonten die beiden Jugendwarte Daniel Taufall und Florian Effenberger.

 

Einige der Jugendfeuerwehrmitglieder gaben von sich und betonten es mit einer Selbstverständlichkeit mit den Worten: „Für uns ist die Technik der Feuerwehr das Interessanteste“. Wir finden es auch super, dass man als Mannschaft mit anderen Leuten was unternimmt und zusammenhält. Nach Angaben des Jugendwartes Daniel Taufall sind zurzeit etwa 14 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr dabei und wir würden uns freuen so der Jugendwart wenn noch einige Jugendliche in unsere Jugendfeuerwehr eintreten würden.

 

Den Umgang mit einem Löschschlauch und einer Pumpe sowie einer Kübelspritze konnte man am Sonnabend schon einmal beim einen kleinen Löschvorgang ausprobieren. Bei einer Fahrt mit dem Feuerwehrauto fühlten sich die kleinen Besucher wie echte Feuerwehrmänner und -frauen. Jugendwart Taufall. „Wer diese spannenden Erlebnisse wiederholen und mehr über die Tätigkeit einer Jugendfeuerwehr lernen möchte, ist bei der Freiwilligen Feuerwehr Einbeck jederzeit willkommen“.

 

Peter Kitzig, Einbecker Morgenpost

 

Weitere Bilder in der Gallery

 

Drucken E-Mail

Aktuell sind 247 Gäste und keine Mitglieder online