Donnerstag, 23. Januar 2020

Gefahrgutzug Neuigkeiten

Einsatzübung des Gefahrgutzuges

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Einsatzübung des Gefahrgutzuges der Schwerpunktfeuerwehr Einbeck



Einbeck (pk) Am Dienstag, 5.Juni, wurde der Gefahrgutzug der Schwerpunktfeuerwehr Einbeck um 19:20 Uhr auf das Betriebsgelände der Firma TSR Einbeck, Auf der Lieben Frau, gerufen. Dort kam es zu einem PKW-Unfall mit einem LKW wobei die PKW-Fahrerin eingeklemmt und nicht ansprechbar gewesen ist.

 

Der LKW hatte auf der Ladefläche chemische und flüssige Stoffe geladen die beschädigt wurden und ausliefen. Eine Mitfahrerin kam mit einer dieser chemischen und giftigen Stoffe in Berührung, taumelte aus dem PKW und brach nach nur wenigen Metern zusammen.

Am Einsatzort angekommen war für den Gruppenführer nach kurzer Erkundung schnell klar, dass diese Stoffe hoch gefährlich waren. Er ließ sofort den Gefahrenzug der Einbecker Feuerwehr alarmieren und in wenigen Minuten wurde eine Dekontaminationsschleuse aufgebaut. Die ersten Schritte der Feuerwehrleute waren die Menschenrettung von zwei Personen und die genaue Erkundung der Gefahrstoffe. Mit Chemikalienschutzanzug tastete sich der erste Trupp an die Unfallstelle heran und holten die zusammengebrochenen Personen die zum Dekontaminieren gebracht wurden. Nach dem Dekontaminieren übernahm des DRK Einbeck die Erstversorgung der beiden Personen.

Nach Übungsende gab es vom Zugführer Gefahrgutzug Frank Schwarz eine Nachbesprechung wo die eine oder andere Problematik besprochen wurde. Die Beobachter der Übung waren mit dem Ablauf der Übung zufrieden. Im Einsatz waren über 25 Feuerwehrleute.

Peter Kitzig, Einbecker Morgenpost

 

 

 

 

 


Drucken E-Mail

Aktuell sind 85 Gäste und keine Mitglieder online